BÜRGERBEFRAGUNG
ab 15. Oktober 2020

Sozio-kulturelles Zentrum Hauptstraße 7 in Bubenreuth

Die Ausgangslage

  1. In Bubenreuth ist vorgesehen, in den Gebäuden auf dem Grundstück Hauptstraße 7 ein sozio-kulturelles Gemeindezentrum einzurichten.
  2. Das Besondere dabei: Durch die Kombination der drei Hauptfunktionen „Bürgertreff“, „Bücherei“ und „Museum“ ist es möglich, für die Sanierungs- und Baukosten bis zu 90 % (!) Zuschuss zu bekommen. (Der Grundstückserwerb und erste Abbrucharbeiten wurden zu 60 % gefördert.)
  3. Diese überdurchschnittlich hohe Förderung ist allerdings nur dann möglich, wenn tatsächlich alle drei Hauptfunktionen auf dem Gelände H7 kombiniert werden.
  4. Die 90 %-Förderung ist zeitlich begrenzt. Sie setzt voraus, dass das Projekt H7 mit seinen Funktionen spätestens im Jahr 2024 fertiggestellt ist.

Die Kombination der drei Hauptfunktionen schränkt die Nutzung keineswegs ein, sondern ermöglicht Bubenreuth eine Fülle an besonderen Detailfunktionen im sozio-kulturellen Gemeindezentrum.

„Deshalb fragen wir jetzt Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger:

Sagen Sie uns, welche Detailthemen Ihnen besonders am Herzen liegen!“

Zusammenhalt
Jugend
Kultur
Nachhaltigkeit
Identifikation
Treffpunkt
Entspannung
Kommunikation
Senioren
Integration
Emanzipation
Genuss
Familien
Bildung
Geselligkeit

Composing unter Verwendung eines Bildes von ©babaroga – stock.adobe.com

Gestalten Sie H7 aktiv mit!

Ab dem 15. Oktober erhalten alle Haushalte in Bubenreuth einen Fragebogen. Damit möchten wir von Ihnen erfahren, welche Themen und Aspekte Ihrer Ansicht nach unter Berücksichtigung der drei Hauptfunktionen „Bürgertreff“, „Bücherei“ und „Museum“ welche Bedeutung haben sollen.

Ist es Ihrer Meinung nach zum Beispiel besonders wichtig, die Bedürfnisse der Vereine in den Vordergrund zu rücken? Oder: Welche Bedeutung haben die öffentlichen Veranstaltungsräume?

Bringen Sie sich ein.

Füllen Sie den Fragebogen aus, der Ihnen ab dem 15.10.2020 zugeht.

… und senden Sie den ausgefüllten Fragebogen dann anonym bis zum 31. Oktober 2020 an die Gemeinde Bubenreuth. Entweder portofrei per Post. Oder indem Sie den Umschlag in den Briefkasten der Gemeinde werfen:

Gemeinde Bubenreuth
Birkenallee 51
91088 Bubenreuth

Was Sie gefragt werden?

Blättern Sie doch schon mal durch den Fragebogen

Auch hier zählt Ihre Meinung!

Besichtigung der ersten Entwürfe

Wo: Rathaus Bubenreuth
Wann: 26.10. – 13.11.2020
Montag – Donnerstag 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Freitag 8 – 12 Uhr

Von Veranstaltungsräumen bis Stillecke …

Vieles ist möglich!

Noch ist es ein weiter Weg bis zur Eröffnung des sozio-kulturellen Gemeindezentrums Bubenreuth. Doch genau deshalb ist es jetzt wichtig, dass sich die Bürgerinnen und Bürger erneut in die Vorplanung des dreigliedrigen Zentrums einbringen.

Schließlich hat sich die Bürgerschaft ja auch schon im Rahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes so engagiert und positiv an der Grundsatzentscheidung dieses Projekts beteiligt. Auch jetzt sollen wieder die Wünsche und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt werden!

Ihr Meinung ist gefragt

Ihre Ansichten und Wünsche bilden die Grundlage für die planerischen Vorarbeiten, mit der die Umsetzung des Projektes H7 dann weiter vorangetrieben werden kann!

Beteiligen auch Sie sich bei der Bürgerbefragung ab dem 15. Oktober 2020.

H7 Hauptstraße 7 – Das sollten Sie wissen!

Die von kaufwilligen Bauträgern formulierten Abrisspläne für das Grundstück H7 sind vom Tisch. Das denkmalgeschützte Wohngebäude, die schöne alte Scheune und das Ortsbild bleiben erhalten.

Mit dem Plan für ein sozio-kulturelles Zentrum folgt die Gemeinde dem von der interessierten Bürgerschaft erarbeiteten Entwicklungskonzept, dessen Kernstück für den Altort eine „identitätsstiftende Gemeinschaftseinrichtung“ vorsieht.

Dass das sozio-kulturelle Zentrum von der Bürgerschaft gut angenommen werden wird, zeigt sich daran, dass dort vor der Corona-Zeit an mehreren Tagen pro Woche Veranstaltungen und Sitzungen stattfanden.

Fakt ist aber auch, dass der Gebäudekomplex in seinem jetzigen Zustand nicht einfach weiter genutzt werden kann. Die sanitären Einrichtungen entsprechen nicht aktuellen Auflagen, noch gravierender: Die Statik des Mittelgebäudes aus den 70er-Jahren lässt eine längerfristige Nutzung ohne bauliche Eingriffe nicht zu.

Zugleich platzen die regelmäßig genutzte Ortsbibliothek und das kleine, feine Museum im Bubenreuther Rathaus aus allen Nähten – und konkurrieren dort mit dringend benötigtem Raum für die Verwaltungs- und Gemeinderatsarbeit sowie Barrierefreiheit.

Mit der Realisierung eines dreiteiligen sozio-kulturellen Zentrums auf dem Grundstück der Hauptstraße 7 lassen sich gleich mehrere Herausforderungen Bubenreuths mit sehr niedrigen Eigenkosten bewältigen.

Warum Bürgerbefragung

Mit der Bürgerbefragung holt sich die Gemeinde Bubenreuth die Meinung der Bürgerschaft direkt mit in die Fortentwicklung des Projekts Hauptstraße 7.

Sie, die Bürgerinnen und Bürger, sollen sich über die Befragung einbringen können. Ihre Aussagen fließen direkt in den Planungswettbewerb ein.

Für eine seriöse Umsetzung der Bürgerbefragung setzt die Gemeinde auf kompetente Unterstützung: Durchgeführt und ausgewertet wird die Bürgerbefragung vom Team des Basis-Instituts für soziale Planung, Gundelsheim/Bamberg.

Kontaktformular

Falls Sie Fragen zur Bürgerbefragung und/oder zum Projekt H7 haben, steht Ihnen Ihre Gemeindeverwaltung gerne zur Verfügung.

Sie können auch gerne hier mit uns Kontakt aufnehmen

Ihre Daten

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Link am Seitenende).