Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Bubenreuth  |  E-Mail: info@bubenreuth.de  |  Online: http://www.bubenreuth.de

Photovoltaik-Anlage 3. Flächennutzungsplan-Änderung und Inkrafttreten des Bebauungsplans

Bekanntmachung
der Genehmigung der 3. Flächennutzungsplan-Änderung und des Satzungsbeschlusses für den Bebauungsplan Nr. 4/27 für das Sondergebiet „Photovoltaik-Anlage Bubenreuth-Nord"
Bild

 

 

 

 

 

Gemeinde Bubenreuth                                     Bubenreuth, 17. August 2017

 

 

 

 

 

 

 

Bekanntmachung

der Genehmigung der 3. Flächennutzungsplan-Änderung

und des Satzungsbeschlusses für den Bebauungsplan Nr. 4/27

für das Sondergebiet „Photovoltaik-Anlage Bubenreuth-Nord"


Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt hat mit Bescheid vom 11. August 2017, 62.1 6100/119/I/15, die für das Sondergebiet „Photovoltaik-Anlage Bubenreuth-Nord" erforderliche 3. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Bubenreuth ge- nehmigt. Die Genehmigung wird hiermit gemäß § 6 Abs. 5 des Baugesetzbuchs (BauGB) bekanntgemacht.

 

Der Gemeinderat von Bubenreuth hat in seiner Sitzung am 25.07.2017 den Bebau- ungsplan Nr. 4/27 für das Sondergebiet „Photovoltaik-Anlage Bubenreuth-Nord" als Satzung beschlossen. Der Satzungsbeschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 BauGB bekanntgemacht.

 

Mit dieser Bekanntmachung wird die 3. Änderung des Flächennutzungsplans wirk- sam und der Bebauungsplan tritt in Kraft.

 

Jedermann kann die 3. Änderung des Flächennutzungsplans und den Bebauungs- plan Nr. 4/27 für das Sondergebiet „Photovoltaik-Anlage Bubenreuth-Nord" mit der jeweiligen Begründung sowie die zusammenfassenden Erklärungen über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und der Behördenbeteiligung in der Änderung des Flächennutzungsplans und in dem Bebauungsplans berücksichtigt wurden, und aus welchen Gründen diese Planänderung bzw. der Bebauungsplan nach Abwägung mit den geprüften in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurden, bei der Gemeindeverwaltung

 

im Rathaus, Bauamt, Zimmer 7, Birkenallee 51, 91088 Bubenreuth während der allgemeinen Öffnungszeiten

(montags bis freitags jeweils von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, donnerstags zusätzlich von 14.00 bis 17.00 Uhr)

 

einsehen und über deren Inhalte Auskunft verlangen.

 

 

Hinweise:

 

Hinweis auf die Frist für die Geltendmachung der Verletzung von Vorschriften:

 

Unbeachtlich werden

 

1.  eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,

 

2.  eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und

 

3.  nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges,

 

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung der 3. Änderung des Flächennutzungsplans bzw. des Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde gel- tend gemacht worden sind; der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begrün- den soll, ist darzulegen (§ 215 Abs. 1 BauGB).

 

Hinweis

 

auf die Geltendmachung und das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen:

 

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB wird hingewiesen; wonach derjenige Entschädigung verlangen kann, dem durch Festsetzungen des Bebau- ungsplans oder durch seine Durchführung in den §§ 39 bis 42 BauGB bezeichnete Ver- mögensnachteile entstanden sind. Ein solcher Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögens- nachteile eingetreten sind, seine Fälligkeit herbeigeführt wird.

 

 

Bubenreuth, 17.08.2017

 

 

S t u m p f

Erster Bürgermeister

 

drucken nach oben